Lutherfilm im Goethe-Institut

(c) Goetheinstitut Cairo

Im Rahmen der Filmabende „Montagabend im Goethe“ hat das Goethe-Institut in Kooperation mit unserer Gemeinde am 19. Juni den Film „Luther. Er veränderte die Welt für immer“ (2003) gezeigt. Diese hochkarätig besetzte Verfilmung (Joseph Fiennes, Bruno Ganz, Peter Ustinov) des Lebens und der theologischen Entwicklung Martin Luthers wurde mit arabischen Untertiteln versehen und einem großen Publikum vorgestellt. Nach einem offenen Iftar-Essen im Goethe-Garten am Midan Misaha folgten über 160 Besucher der Einladung, sich diesen anspruchsvollen Film anzuschauen. Im Anschluss an die Begrüßung der Programmchefin Johanna Keller haben Nora Youssef, Lehrerin an der DEO, und Stefan El Karsheh, Pfarrer der DEG, eine kurze Einführung in die Hintergründe des Lebens und der Lehre Martin Luthers gegeben. Es folgten zwei Stunden hochkonzentrierten Kinos, das thematisch offenbar Neugier geweckt hatte.
Die sich anschließende Diskussion war von großem Interesse an Luther, an dem Anliegen der Reformation und der Kirchengeschichte geprägt. Aus Sicht des Goethe und der DEG war dieser Abend als Teil des Programms zum Reformationsjubiläums ein voller Erfolg. Wir danken Inas Elwakil für die umfangreiche Arbeit der Untertitelung und Nora Youssef für ihre Mitarbeit als Referentin und Moderatorin. Das Team ist sich einig, dass es im Herbst noch eine Anschlussveranstaltung geben könne, wenn die Nachfrage besteht.